Poetry-1.jpg
Poetry-4.jpg

poetry

DAS TAGEBUCH

Seit 2002 befindet sich

Das schriftstellerische Hauptwerk in Tagebüchern.

 

In den internationalen Verfassungsrechten taucht immer wieder der Grundsatz über die Einzigartigkeit des Lebens auf.

 

Diesem Grundsatz wollen diese Tagebücher in jeder Faser Rechnung tragen. Sie sind ungeschönt, unmittelbar und umfassen an manchen Tagen bis zu vier Seiten Notizen und Einträge pro Tag. In ihnen wird schonungslos jede Begegnung, jede Aufregung, Jede Belanglosigkeit, jeder Gesprächs- und Gesprächspartnerwechsel akribisch festgehalten. 

 

Und ihrer Natur entsprechend verhindern sie ebenso viele Bücher, wie Sie auch schaffen. Denn alles fließt geformt oder ungeformt dort hinein:

Kurzgeschichten, Gedichte, Theaterstücke, Poesie und philosophische Überlegungen.

 

So sind sie mittlerweile auf mehrere tausende Seiten Volumen angewachsen.

Poetry-2.jpg